Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Themen und Serviceinhalte

Beratungsformular

Herzlich willkommen beim Beratungsteam der ADS

Wir unterstützen Sie gern im Fall einer Diskriminierung. Hier erfahren Sie, wie Sie Kontakt mit uns aufnehmen können. Außerdem beantworten wir häufig gestellte Fragen, wie zum Beispiel: Wann können Sie sich auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz berufen? Wie können wir Sie unterstützen? Wie können wir Arbeitgebende beraten? Klicken Sie sich hinein!

Be­ra­tungs­for­mu­lar

Infodatenbank

Informationsdatenbank

Die IDB beinhaltet eine Rechtsprechungsübersicht zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz sowie Forschung und Presseartikel zum Thema Diskriminierung. Beiträge für diese Datenbank können Sie mithilfe eines Kontaktformulars einreichen.

In­fo-Da­ten­bank

Newsletter

ads-aktuell - Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Wegweisende Urteile, neue Studien, Expertisen und Broschüren: Abonnieren Sie den Newsletter der Antidiskriminierungsstelle "ads-aktuell", um Informationen aus der Antidiskriminierungsarbeit zu erhalten. Hier erläutern wir aktuelle Projekte, stellen anonymisierte Fälle aus der Beratungsarbeit vor und bieten Ihnen Terminhinweise. "ads-aktuell" ist ein Informationsangebot für Verbände, Institutionen, Beratungsstellen und allen, die sich für Antidiskriminierungsarbeit und -recht interessieren. Der Newsletter erscheint alle zwei Monate.

Newslet­ter

Beratungsstellen

Wo finde ich Beratung in Deutschland?

In Deutschland existieren zahlreiche Anlaufstellen, die Beratung in Diskriminierungsfällen anbieten. Doch es ist nicht immer leicht, das passende Angebot zu finden. Deshalb bieten wir Ihnen hier eine Umkreissuche, in der Sie Anlaufstellen für fachkundige Antidiskriminierungsberatung finden.

Sie suchen eine Beratung zu einem oder mehrere dieser Merkmale? Geben Sie einfach Ihren Wohnort oder die Postleitzahl und einen Suchradius ein. Die Umkreissuche zeigt dann in einer Landkarte die Beratungsstellen auf, die es in Ihrem Umfeld gibt. Sie werden in einer barrierefreien Liste bereitgestellt und anhand der Adressdaten können Sie schnell und unbürokratisch Kontakt mit der gewünschten Stelle aufnehmen.

Beratungsstellen

Rechtsprechung

Thema Recht und Gesetz

Im August 2006 ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft getreten, mit dem ein wichtiges Signal für eine gerechtere Gesellschaft gesetzt wurde. Das AGG regelt die Ansprüche und Rechtsfolgen bei Diskriminierungen im Arbeitsleben wie auch im Zivilrecht. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist für Nichtjuristen oftmals schwer verständlich. Wenn Sie sich diskriminiert fühlen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gern!.

Recht und Ge­setz

Aktuelles

Logo der "Offensive diskriminierungsfreie Gesellschaft" (verweist auf: Freistaat Sachsen tritt "Koalition gegen Diskriminierung" bei)

23.06.2017Freistaat Sachsen tritt "Koalition gegen Diskriminierung" bei

Petra Köpping, Staatsministerin für Gleichstellung und Integration und die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, unterzeichneten am heutigen Freitag in Dresden die Absichtserklärung "Offensive für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft". Mehr: Freistaat Sachsen tritt "Koalition gegen Diskriminierung" bei …

Bildbeschreibung: Es sind 3 Männer abgebildet, die aufgrund des Paragrafen 175 Strafgesetzbuch verurteilt wurden. (verweist auf: Rehabilitierung verfolgter Homosexueller nach § 175 StGB)

23.06.2017Rehabilitierung verfolgter Homosexueller nach § 175 StGB

Der Bundestag hat am Donnerstagabend das „Gesetz zur strafrechtlichen Rehabilitierung der nach dem 8. Mai 1945 wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verurteilten Personen“ (StrRehaHomG) beschlossen. „Mehr als zwei Jahrzehnte nach der Abschaffung des § 175 StGB wurde dieser Schandfleck der Rechtsgeschichte des demokratischen Deutschlands getilgt.", sagte Christine Lüders, Leiterin der ADS. Mehr: Rehabilitierung verfolgter Homosexueller nach § 175 StGB …

Bildbeschreibung: Auf einem Klingelbrett sind  Namen verschiedener Mieter abgebildet. (verweist auf: Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt)

22.06.2017Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Der „Spiegel“ und der „Bayerische Rundfunk (BR)“ haben eine große Studie zu Diskriminierung am Wohnungsmarkt veröffentlicht. Die Ergebnisse decken sich mit den Beratungserfahrungen der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und anderen Stellen: Rassistische Diskriminierung am Wohnungsmarkt ist ein großes und weithin unterschätztes Problem. Mehr: Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt …

Gruppenfoto von der Preisverleihung des Schulwettbewerbs Fair@School (verweist auf: Schulwettbewerb fair@school: Antidiskriminierungsstelle und Cornelsen Verlag zeichnen Projekte aus ganz Deutschland aus)

13.06.2017Schulwettbewerb fair@school: Antidiskriminierungsstelle und Cornelsen Verlag zeichnen Projekte aus ganz Deutschland aus

Vielfalt und Chancengerechtigkeit stärken, Diskriminierung verhindern – diese Werte im Schulleben zu fördern, ist Ziel des Wettbewerbs „fair@school – Schulen gegen Diskriminierung“. In Berlin haben die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Cornelsen Verlag jetzt drei vorbildliche Schulprojekte ausgezeichnet, die sich gegen Diskriminierung und für Vielfalt im Schulalltag einsetzen. Mehr: Schulwettbewerb fair@school: Antidiskriminierungsstelle und Cornelsen Verlag zeichnen Projekte aus ganz Deutschland aus …

Bildbeschreibung: Eine Frau sitzt angespannt beim Vorstellungsgespräch. Vor ihr sieht man die Schultern der Personalverantwortlichen. Auf dem Bild steht in farbigen Buchstaben "Der aktuelle Fall". (verweist auf: Neues in der Rubrik "Der aktuelle Fall")

15.05.2017Neues in der Rubrik "Der aktuelle Fall"

Ist die Frage nach dem Kinderwunsch im Bewerbungsgespräch erlaubt? Unsere Rubrik „Der aktuelle Fall“ befasst sich diesmal mit einer speziellen Form der Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Mehr: Neues in der Rubrik "Der aktuelle Fall" …

  • Pressemitteilungen
  • Aktuelles
  • Publikationen
  • Reden

Pressemitteilungen

Aktuelles

Publikationen

Reden

Zusatzinformationen

Twitter

Die Antidiskriminierungsstelle auf Twitter

Folgen Sie uns über unseren Twitter-Kanal und bleiben über aktuelle Entwicklungen informiert.