Antidiskriminierungsstelle des Bundes

05.01.2012 Wissenschaftlicher Koordinator der Forschungsvorhaben im Themenjahr für behinderte und chronisch kranke Menschen

Die ADS hat zur wissenschaftlichen Begleitung des Themenjahres für behinderte und chronisch kranke Menschen drei Forschungsvorhaben vergeben. Um die Ergebnisse dieser Studien zu bündeln und daraus Handlungsempfehlungen für Politik und Gesellschaft abzuleiten, hat die Antidiskriminierungsstelle Prof. Dr. Ernst von Kardorff als wissenschaftlichen Koordinator eingesetzt. Die Handlungsempfehlungen finden Sie hier.

Ernst von Kardorff, Jahrgang 1950, hat seit 1995 den Lehrstuhl für Soziologie der Rehabilitation, Berufliche Rehabilitation und Rehabilitationsrecht am Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin inne. Davor war er unter anderem in der Begleitforschung zu sozialpsychiatrischen Modellprojekten, der Koordination des ersten sächsischen Landesplans für Psychiatrie sowie in den Bereichen Qualität in der Pflege und der Professionalisierung psychosozialer Berufe tätig.
Zu seinen Forschungsschwerpunkten und Projekten gehört neben anderen das Leben mit chronischer Krankheit und Behinderung; soziale Unterstützungsnetze und Selbsthilfe; Stigmatisierung und Diskriminierung; berufliche Teilhabe behinderter Menschen; die Rolle Angehöriger in der Rehabilitation; die Arzt-Patient-Beziehung; sozialmedizinische Entscheidungsfindung sowie Gemeinde- und Sozialpsychiatrie.

Einen Überblick über die begleitende Forschung zum Themenjahr für behinderte und chronisch kranke Menschen erhalten Sie hier.