Antidiskriminierungsstelle des Bundes

29.06.2017 Geschlecht


Im Allgemeinen Gleich-Behandlungs-Gesetz steht:

Alle Menschen haben die gleichen Rechte.
Trotzdem werden nicht alle Menschen gleich behandelt.
Menschen werden immer noch wegen ihres Geschlechts diskriminiert.
Diskriminieren heißt: schlechter behandeln oder benachteiligen.

Benachteiligungen können zum Beispiel sein:

  • Eine Frau ist schwanger. Ihr Arbeits-Vertrag wird nicht verlängert.
    Der Arbeits-Vertrag ihres männlichen Kollegen wird aber verlängert.

  • Eine Frau wird für die gleiche Arbeit schlechter bezahlt als ein Mann.
    In Deutschland verdienen Männer immer noch mehr als Frauen.
    Das ist ungerecht!
Auch trans-Menschen oder inter-Menschen erleben in Deutschland Diskriminierung.

Trans-Menschen heißt zum Beispiel:

  • Es wird bei der Geburt gesagt: Dieser Mensch ist ein Mädchen.
    Das stimmt aber nicht.
    Denn dieser Mensch weiß später: Ich bin ein Mann.
  • Oder es wird bei der Geburt gesagt:
    Dieser Mensch ist ein Junge.
    Das stimmt aber nicht.
    Denn dieser Mensch weiß später: Ich bin eine Frau.

Inter-Menschen heißt zum Beispiel:

Menschen werden nicht als Frau und nicht als Mann geboren.
Es ist nicht eindeutig: ob sie Mann oder Frau sind.

Die Anti-Diskriminierungs-Stelle hat im Jahr 2015 das Jahr gegen die Diskriminierung der Geschlechter veranstaltet.
Das Motto ist: „Gleiches Recht. Jedes Geschlecht.“


Die Anti-Diskriminierungs-Stelle organisierte viele Aktionen und Veranstaltungen:

  • Menschen wurden befragt zu sexueller Belästigung.

Sexuelle Belästigung ist zum Beispiel:

  • Sie werden angefasst.
    Zum Beispiel an die Brust oder den Po.
    Obwohl Sie das nicht wollen.
  • Man spricht andauernd über sexuelle Sachen.
    Obwohl Sie das nicht hören wollen.
  • Es gab eine Fach-Tagung zu den Gesetzen für Trans-Menschen und Inter-Menschen.
    Trans-Menschen und Inter-Menschen sollen sicher leben.
    Welche neuen Gesetze brauchen wir dafür?
  • Es gab auch einen Aktions-Tag am Brandenburger Tor in Berlin.
    Mit vielen Gesprächen zum Thema: Geschlechter-Ungleichheit.
    Bekannte Künstlerinnen und Künstler haben am Aktions-Tag mitgemacht.

Mehr Texte in Leichter Sprache

Gebäude

Anti-Diskriminierungs-Stelle des Bundes

Die Anti-Diskriminierungs-Stelle unterstützt benachteiligte Menschen.

Zeichen Paragraf

Allgemeines Gleich-Behandlungs-Gesetz

Seit 2006 schützt das Allgemeine Gleich-Behandlungs-Gesetzes vor Benachteiligung.

Telefon

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie können mit uns per Post, per Telefon oder per E-Mail in Kontakt kommen.

Beirat

Der Beirat

Die Anti-Diskriminierungs-Stelle des Bundes wird von einem Beirat beraten.

Beratung

Hilfe bei Diskriminierung

Das Beratungs-Team hilft Ihnen, wenn Sie diskriminiert werden.

Menschen verschieden alt

Alter

Niemand darf wegen des Alters benachteiligt werden.

Behinderung

Behinderung

Viele Anfragen kommen von Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten.

Menschen verschiedene Länder

Ethnische Herkunft

Menschen werden diskriminiert, weil sie zum Beispiel eine andere Sprache sprechen.

Religion/Weltanschauung

Religion/Welt-Anschauung

In Deutschland gibt es viele unterschiedliche Religionen und Welt-Anschauungen.

Sexuelle Identität

Sexuelle Identität

Keine Person darf benachteiligt werden, weil sie homo-sexuell oder bi-sexuell ist.

Sexuelle Belästigung

Sexuelle Belästigung

Sexuelle Belästigung ist zum Beispiel am Po angefasst zu werden, obwohl man es nicht will.

Tipps Arbeitgebende_r

Tipps für Unternehmen

Mit vielen verschiedenen Menschen kann ein Unternehmen gute Arbeit machen.