Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Resultate 61 bis 70 von insgesamt 85

Aktuelles

Umfrage, Formular mit Stift (verweist auf: Umfrage unter Lehrkräften zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt)

24.10.2016Umfrage unter Lehrkräften zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes führt eine anonyme Onlineumfrage unter lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren (LSBTIQ*) Lehrkräften sowie Referendar_innen aller Schulformen in Deutschland durch. Mehr: Umfrage unter Lehrkräften zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt …

Bild zum Schulwettbewerb (verweist auf: fair@school - Schulen gegen Diskriminierung)

06.10.2016fair@school - Schulen gegen Diskriminierung

Vielfalt und Chancengerechtigkeit stärken und Diskriminierung verhindern – diese Werte im Unterricht zu fördern, ist Ziel des Wettbewerbs fair@school – Schulen gegen Diskriminierung. Mit dem Wettbewerb wollen der Cornelsen Verlag und die Antidiskriminierungsstelle des Bundes vorbildhafte Schulprojekte auszeichnen, die sich gegen Diskriminierung und für Vielfalt im Schulalltag einsetzen. Mehr: fair@school - Schulen gegen Diskriminierung …

Weltanschauung als Diskriminierungsgrund (verweist auf: Neue Publikation: Weltanschauung als Diskriminierungsgrund)

04.10.2016Neue Publikation: Weltanschauung als Diskriminierungsgrund

Was genau ist unter einer "Weltanschauung" zu verstehen? Welchen Diskriminierungsrisiken unterliegen Menschen, die weltanschaulich gebunden oder konfessionsfrei sind? Ein Übersichtsartikel gibt ausführlich Auskunft. Mehr: Neue Publikation: Weltanschauung als Diskriminierungsgrund …

Bildbeschreibung: Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes steht am Rednerpult und hält eine Einführungsrede vor Zuschauern in der Berliner Friedrichkirche. (verweist auf: Festakt zu zehn Jahren AGG: Maas und Jourová würdigen Diskriminierungsschutz in Deutschland)

27.09.2016Festakt zu zehn Jahren AGG: Maas und Jourová würdigen Diskriminierungsschutz in Deutschland

Zehn Jahre nach Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) haben der Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas, und die EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucher und Gleichstellung, Věra Jourová, das Gesetz als bedeutenden Beitrag gegen Diskriminierung in Deutschland gewürdigt. Mehr: Festakt zu zehn Jahren AGG: Maas und Jourová würdigen Diskriminierungsschutz in Deutschland …

Cover "Diskriminierung im Schulalltag - Ansprechpartner_innen und weiterführende Informationen" (verweist auf: Praxisbeispiele zum Umgang mit religiöser Vielfalt am Arbeitsplatz)

21.09.2016Praxisbeispiele zum Umgang mit religiöser Vielfalt am Arbeitsplatz

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz verbietet Diskriminierung wegen der Religion – auch am Arbeitsplatz. Aber wie können Unternehmen in einer Gesellschaft, in der es immer vielfältigere Glaubensüberzeugungen gibt, sicherstellen, dass ihre Beschäftigten in der Praxis tatsächlich keine beruflichen Nachteile wegen ihrer Religionszugehörigkeit erleiden? Und wie kann vermieden werden, dass sich innerbetriebliche Konflikte an gelebter Religiosität entzünden? In einer neu erschienen Publikation stellt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes gelungene Praxisbeispiele für den Umgang mit religiöser Vielfalt am Arbeitsplatz vor. Mehr: Praxisbeispiele zum Umgang mit religiöser Vielfalt am Arbeitsplatz …

Logo des Gleichbehandlungs-Checks (verweist auf: "Gleichbehandlungs-Check" der Antidiskriminierungsstelle startet mit zwölf Unternehmen)

22.08.2016"Gleichbehandlungs-Check" der Antidiskriminierungsstelle startet mit zwölf Unternehmen

Zwölf große Unternehmen und Institutionen wollen mit Hilfe eines Projekts der Antidiskriminierungsstelle des Bundes die Gleichbehandlung der Geschlechter im Arbeitsleben voranbringen. Sie nehmen an der Pilotphase des "Gleichbehandlungs-Checks" (gb-check) teil, mit dem Betriebe ihr Personalwesen systematisch auf potenzielle Diskriminierungen überprüfen können. Zu den Teilnehmenden der bis Ende Januar 2017 andauernden Pilotphase zählen die AXA Konzern AG, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Welle, die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die IG BAU, der Internationale Bund, die Lidl Stiftung & Co KG, die Otto Group, die Universitätsmedizin Mainz, die UVEX Winter Holding sowie die Weleda AG. Mehr: "Gleichbehandlungs-Check" der Antidiskriminierungsstelle startet mit zwölf Unternehmen …

Bundespressekonferenz - Podium (verweist auf: Zehn Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG): Antidiskriminierungsstelle legt Evaluation vor)

09.08.2016Zehn Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG): Antidiskriminierungsstelle legt Evaluation vor

Zehn Jahre nach Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) spricht sich die Antidiskriminierungsstelle des Bundes für eine Reform des Gesetzes aus. Sie stützt sich dabei auf Ergebnisse eines unabhängigen Evaluierungsgremiums. Demnach müssten Schutzlücken geschlossen werden, damit Menschen wirksamer gegen Diskriminierung vorgehen können. Mehr: Zehn Jahre Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG): Antidiskriminierungsstelle legt Evaluation vor …

Cover des Leitfadens "Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?" (verweist auf: Präventions- und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz)

20.06.2016Präventions- und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz

Wie können Betriebe verantwortungsvoll mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz umgehen? Was können nachhaltige Maßnahmen sein, wie sehen wirksame Betriebsvereinbarungen aus? Gemeinsam mit der Charité Berlin stellte die Antidiskriminierungsstelle des Bundes konkrete Handlungsmöglichkeiten sowie neue Forschungserkenntnisse vor. Mehr: Präventions- und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz …

Logo der UN-Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung (verweist auf: Eröffnung: Internationale Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung)

07.06.2016Eröffnung: Internationale Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung

Mehr Einsatz gegen Diskriminierung, mehr Würdigung für den gesellschaftlichen Beitrag von Menschen Afrikanischer Abstammung: Das sind die zentralen Ziele der UN-Dekade, die am 7. Juni mit einer Fachveranstaltung auch in Deutschland eröffnet wurde. Gastgeberin war die Antidiskriminierungsstelle des Bundes, die die Veranstaltung gemeinsam mit dem Zentralrat der Afrikanischen Gemeinde und der Engagement Global gGmbH ausrichtete. Mehr: Eröffnung: Internationale Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung …

Teilnehmende des Fachgesprächs während der Diskussion (verweist auf: Fachgespräch zur Diskriminierung muslimischer Frauen mit Kopftuch)

30.05.2016Fachgespräch zur Diskriminierung muslimischer Frauen mit Kopftuch

Am 30. Mai trafen sich auf Einladung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes in Berlin Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Organisationen, um über die Diskriminierung von muslimischen Frauen mit Kopftuch zu diskutieren. Das Fachgespräch fand im Rahmen des Themenjahres 2016 "Freier Glaube. Freies Denken. Gleiches Recht." statt. Mehr: Fachgespräch zur Diskriminierung muslimischer Frauen mit Kopftuch …

Resultate 61 bis 70 von insgesamt 85