Antidiskriminierungsstelle des Bundes

20.01.2011 Öffentlichkeitsarbeit

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist ein wichtiger Schritt zur Gleichbehandlung aller Menschen in Deutschland. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes setzt sich dafür ein, eine diskriminierungsfreie Gesellschaft zu schaffen. Unsere Öffentlichkeitsarbeit zielt darauf ab, über Rechte im Falle von Diskriminierung zu informieren sowie das Wissen über verschiedene Formen von Benachteiligung zu erweitern.

Mit ihren Informationen will die Antidiskriminierungsstelle des Bundes

  • die Öffentlichkeit über das AGG informieren
  • Unsicherheiten im Umgang mit dem Gesetz abbauen
  • Möglichkeiten für ein Vorgehen gegen Benachteiligungen aufzeigen
  • das Bewusstsein für Gleichberechtigung als Menschenrecht fördern
  • die Vorteile einer diskriminierungsfreien Gesellschaft herausstellen

Neben unserem Internetportal nutzen wir vielfältige Kanäle, um diesen Aufgaben nachzukommen: Flyer, Leitfäden und Broschüren, Plakate und Postkarten, Seminare, Workshops und auch unseren Facebook-Auftritt. Auch Besuchergruppen sind uns willkommen.

Die Vernetzung mit Stellen, die in der Antidiskriminierungsarbeit tätig sind, ist ebenfalls ein Anliegen der ADS. Seit März 2011 haben wir eine Datenbank eingerichtet, in der alle auf Landes- und kommunaler Ebene tätigen Antidiskriminierungsbüros sowie Nicht-Regierungsorganisationen verzeichnet sind, die eine Antidiskriminierungsberatung anbieten. Die Datenbank dient der unbürokratischen Kontaktaufnahme der Stellen untereinander aber auch dem schnellen Vermitteln von geeigneten Beratungsstellen an Betroffene in deren Nähe. Zum Zweck der Vernetzung veranstaltet die Antidiskriminierungsstelle des Bundes darüber hinaus Tagungen und Kongresse, um ein Forum zur Kontaktaufnahme zu bieten.