Antidiskriminierungsstelle des Bundes

16.02.2017 Neuauflage der Studie "Out im Office?!"

Wie geht es lesbischen, schwulen, bisexuellen und Trans*-Beschäftigten am Arbeitsplatz? Vor zehn Jahren hat eine Untersuchung die Arbeitssituation erstmals beleuchtet. Eine neue Umfrage soll aufzeigen, was sich geändert hat und was noch getan werden muss.

Die Studie wird von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gefördert und vom IDA, dem Institut für Diversity- und Antidiskriminierungsforschung in Köln, durchgeführt. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach der alltäglichen Arbeitssituation: Welche Rolle spielt die eigene sexuelle bzw. geschlechtliche Identität im Betrieb? Ist ein offener Umgang damit selbstverständlich möglich? Hat sich die Situation in den vergangenen zehn Jahren verbessert?

Die Befragung und weitere ausführliche Informationen unter http://ww2.unipark.de/uc/out-im-office/2017/.