Antidiskriminierungsstelle des Bundes

01.11.2018 Neues in der Rubrik "Der aktuelle Fall"

Während seine Kameraden ohne Probleme in die Disko kamen, wurde einem 29jährigen, der aufgrund einer Erkrankung an Geschwüren im Gesicht leidet, der Einlass verwehrt.
Was der Mann zusammen mit der Antidiskriminierungsstelle dagegen unternommen hat, schildern wir in unserer Rubrik „Der aktuelle Fall“.

Der Aktuelle Fall: In die Disko?...aber nur ohne Behinderung!

In die Disko? ….aber nur OHNE Behinderung!

Obwohl sich seine Kleidung nicht von der seiner Kumpels unterschied, er gepflegt war und weder Alkohol getrunken noch Drogen genommen hatte, wurde der an Geschwüren im Gesicht Leidende oftmals nicht in Clubs gelassen. Da seine Kumpels problemlos eingelassen wurden, wirkten die Begründungen der Türsteher, „er habe nicht das Richtige an“ oder „es seien schon zu viele Männer im Club“ fadenscheinig. Nicht bereit, die Zurückweisungen länger hinzunehmen, kontaktierte der Betroffene auf Anraten eines Freundes die Antidiskriminierungsstelle des Bundes.
Was die weitere Prüfung des Sachverhalts ergab und welche Lösungsmöglichkeiten es in solchen Fällen gibt, lesen Sie in unserer neuen Rubrik "Der aktuelle Fall".