Antidiskriminierungsstelle des Bundes

17.09.2015 Große Resonanz beim Aktionstag „Gleiches Recht. Jedes Geschlecht.“

Gemeinsam mit 20 Organisationen und Verbänden sowie zahlreichen Gästen hat die Antidiskriminierungsstelle am 16.9. am Brandenburger Tor ein starkes Zeichen gegen Geschlechterdiskriminierung gesetzt. Prominente Podiumsgäste diskutierten über Wege, wie die Gleichberechtigung aller Geschlechter erreicht werden kann. Daneben gab es Musik, Theater und die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen.

Mari Günther (2.v.l.),Bea Knecht, Klaus Beck und Klaus Wowereit im Talk zum Thema "Trans* und das ist auch gut so" Mari Günther (2.v.l.),Bea Knecht, Klaus Beck und Klaus Wowereit im Talk zum Thema "Trans* und das ist auch gut so" Mari Günther (2.v.l.—von links),Bea Knecht, Klaus Beck und Klaus Wowereit im Talk zum Thema "Trans* und das ist auch gut so"

Bea Knecht, Verwaltungsratspräsidentin des Internetunternehmens Zattoo, Mari Günther, Vorstandsmitglied im neu gegründeten Bundesverband Trans*, Klaus Wowereit, der Regierende Bürgermeister von Berlin a.D. und Volker Beck, innen- und religionspolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis '90/Die Grünen, diskutierten über die Wahrnehmung transgeschlechtlicher Menschen in der Öffentlichkeit. Missy-Magazine-Mitgründerin Sonja Eismann und die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth sprachen über Feminismus heute und früher. Schauen Sie sich einige Impressionen des Aktionstages in unserer Bilderstrecke an!

Der Aktionstag war der Höhepunkte des Themenjahres "Gleiches Recht. Jedes Geschlecht.", mit dem die Antidiskriminierungsstelle auf die vielfältigen Benachteiligungen aufgrund des Geschlechts aufmerksam machen will. Zu den Themen zählen u.a. die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern, sexuelle Belästigung sowie die Rechte von trans*- und intergeschlechtlichen Menschen. Eine Reihe prominenter Botschafterinnen und Botschafter vertreten das Themenjahr in der Öffentlichkeit: Darunter die Schauspielerin Karoline Herfurth, der ehemalige Telekom-Vorstand Thomas Sattelberger und die Autorin und Bloggerin Anne Wizorek.