Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Zusammenfassung ausgewählter EuGH-Entscheidungen zum Antidiskriminierungsrecht ab dem Jahr 2000

Datum 10.11.2017 - Schwerpunktthema: Recht und Gesetz

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) setzt vier europäische Gleichbehandlungsrichtlinien in deutsches Recht um. Maßgeblich für die Auslegung und Fortentwicklung der europäischen Gleichbehandlungsrichtlinien ist die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). Um allen Nutzerinnen und Nutzern der ADS-Webseite die Gelegenheit zu geben, sich über die wichtigsten EuGH-Entscheidungen zum Antidiskriminierungsrecht seit dem Jahr 2000 zu informieren, stellt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine Zusammenfassung dieser EuGH-Urteile bereit. Diese wird um aktuelle Urteile ergänzt.