Navigation und Service

Der Beirat von der Anti·diskriminierungs·stelle

Dieser Artikel steht in alternativen Fassungen zur Verfügung:

Inklusion

Die Anti·diskriminierungs·stelle hat einen Beirat.
Das ist eine Gruppe.
In der Gruppe arbeiten viele Menschen aus ganz Deutschland.
Diese Menschen arbeiten gegen Benachteiligung.
Sie sind Mitglieder vom Beirat der Anti·diskriminierungs·stelle des Bundes.
Die Mitglieder vom Beirat werden vom Familien·ministerium ernannt.

Die Mitglieder vom Beirat

Im Beirat sind Mitglieder aus verschiedenen Vereinen und Organisationen.
Die Mitglieder vom Beirat sind Expertinnen und Experten.

Die Aufgaben vom Beirat

Wissenschaftliche Untersuchung

Der Beirat hat verschiedene Aufgaben.
Der Beirat soll die Anti·diskriminierungs·stelle beraten.

  • Bei Berichten für den Bundes·tag.
  • Bei Vorschlägen für den Bundes·tag.
    Im Bundestag sind Politikerinnen und Politiker.

Der Beirat von der Anti·diskriminierungs·stelle kann Vorschläge machen.
Er kann zum Beispiel vorschlagen:
Forscherinnen und Forscher sollen etwas über Benachteiligung erforschen.

Wie wird der Beirat gewählt?

Die Mitglieder vom Beirat wurden vom Bundes·ministerium
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausgewählt.

Die Leitung der Anti·diskriminierungs·stelle und die Beauftragten der Bundes·regierung
waren mit der Wahl einverstanden.
Für alle Mitglieder gibt es auch eine Stellvertreterin
oder einen Stellvertreter.

Die Vorsitzende vom Beirat:

leer

Die Vorsitzende vom Beirat ist Frau Professorin
Barbara John.
Das macht Frau Professorin Barbara John auch noch:
Sie ist Vorsitzende
vom PARITÄTISCHEN Verband Berlin.

Und sie ist Mitglied im Vorstand
vom PARITÄTISCHEN Verband für Deutschland
Der Paritätische Gesamt·verband ist eine
sehr große Organisation.
Dort arbeiten Vereine, Einrichtungen und andere Stellen
aus ganz Deutschland mit.

Weitere Themen