Navigation und Service

Wobei wir Sie unterstützen können

Wir freuen uns, dass Sie uns im Internet besuchen. Oft wissen Menschen nicht, ob sie sich an jemanden wenden sollen oder wo sie sich Hilfe holen können, wenn sie eine diskriminierende Erfahrung gemacht haben. Die Mitarbeiter*innen in unserem Beratungsteam bieten Ihnen eine Erstberatung, also eine Einschätzung zu Ihrem Fall, damit Sie über das weitere Vorgehen entscheiden können.

Unser Beratungsteam mit Jurist*innen kann Sie über Ihre Rechte in einem Fall von Diskriminierung oder sexueller Belästigung informieren, Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, ob und wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, eine gütliche Konfliktbeilegung anstreben und versuchen, Ihnen wohnortnahe Expert*innen zu nennen. Sie können sich auf unterschiedlichen Wegen mit uns in Verbindung setzen.

Ordnen Sie Ihren Fall selbst ein

Wegweiser durch die Beratung

Finden Sie Beratung in Ihrer Nähe

Beratungsstellensuche

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist für Nichtjurist*innen oftmals schwer verständlich. Wenn Sie sich diskriminiert fühlen, sollten Sie daher unbedingt eine Anlaufstelle aufsuchen, die sich mit dem Thema gut auskennt.

Wir bieten Informationen darüber, was Sie in einem Prozess brauchen, um eine Benachteiligung vortragen und belegen zu können und welche Fristen zur Geltendmachung von möglichen Ansprüchen zu beachten sind. Auf Wunsch können wir auch eine Stellungnahme der Gegenseite einholen und – die Bereitschaft beider Seiten vorausgesetzt – eine gütliche Einigung anstreben. Außerdem helfen wir Ihnen gern dabei, die passenden Expert*innen in Ihrer Nähe zu finden.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes arbeitet nach dem "horizontalen Ansatz", das heißt, jeder Diskriminierungsgrund ist gleich wichtig. Sie können sich also an uns wenden, wenn Sie sich wegen Ihrer ethnischen Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Ihrem jungen oder alten Lebensalter, Ihrem Geschlecht (Frauen, Männer, trans*, transsexuelle Menschen und intersexuelle Personen), der sexuellen Identität (homo-, bi- oder heterosexuelle Personen) oder einer Behinderung diskriminiert fühlen. Das Beratungsteam gibt Ihnen gern mehr Auskunft.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Unser Beratungsteam mit Jurist*innen kann

  • Sie über Ihre Rechte in einem Diskriminierungsfall informieren,
  • Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, ob und wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können,
  • eine gütliche Konfliktbeilegung anstreben und
  • versuchen, Ihnen wohnortnahe Expert*innen zu nennen.

So erreichen Sie uns

Stellen Sie Ihre Anfrage in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Logo: SQAT - Signing Question and Answer Tool

Broschüren für Ratsuchende

Weitere Publikationen

Weitere Themen